Chirotherapie ist eine bis in die Antike nachzuweisende Heilbehandlung, die, mit der Hand ausgeführt, Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates aufspürt und behebt. Dabei wird eine eingeschränkte Beweglichkeit eines einzelnen Gelenkes an der Wirbelsäule manipuliert. Diagnostik und Therapie beruhen dabei heute auf biomechanischen und neurophysiologischen Prinzipien.
Die Kosten der Behandlung werden von den Krankenkassen und Versicherungen übernommen.